Frag einen Profi:

Thomas Hendrich aus Wuppertal

Die Idee Film zu studieren verwarf ich, als man mir eine Ausbildung zum Photografen vorschlug. Drei Jahre danach machte ich meinen Photographenmeister ohne meinen Blick für freie Arbeiten zu verlieren.

Parallel zu meinen Auftragsarbeiten (Portrait, Produkt, Architektur etc.) realisierte ich eigene Ausstellungen u. a. in Bern (Schweiz). Seit 2000 gebe ich Photokurse in Portrait- und Objektphotografie über die VHS.

 

Erste Kamera als Pfand für ausstehende Heizkosten

Den Anstoß zu meiner photografischen Leidenschaft gab meine erste Spiegelreflexkamera, die ich als Pfand für ausstehende Heizkosten von meinem Mitbewohner meiner damaligen Wohngemeinschaft erhielt und die Kamera wurde mein ständiger Begleiter.

 

Ausbildung

  • Meine Ausbildung zum Photographen beendete ich 1994 und
  • zum Photographenmeister 1997.

 

2010 Gründung des Arbeitskreises Photo: :Platenius

Seither bin ich als freiberuflicher Photograph tätig und organisiere, neben meinen Auftragsarbeiten (schwerpunktmäßig Portrait, Produkt und Architektur), regelmäßig eigene Ausstellungen (u.a. auch in der Schweiz). Im März des Jahres 2010 folgte dann die Gründung des Arbeitskreises Photo: :Platenius

 

Mein Profitipp: Der Bildausschnitt

Der Bildausschnitt ist sehr wichtig bei der Gestaltung eines Bildes. Nicht alle Bilder sind im Gesamten gut, aber gewiss einige Partien. Mithilfe eines Rahmens kann man ideal Ausschnitte bestimmen. Der Ausschnitt ist dann oft spannender, als das gesamte Motiv.Besser ist es, schon vor der Aufnahme den richtigen Bildausschnitt zu wählen, denn bei einer Beschneidung im Nachhinein leidet die Bildqualität.Geniale Hilfe bietet dazu ein kleiner Rahmen, z.B. ein Diarähmchen oder zur Not die Finger zum rechten Winkel geformt.

Du wirst schnell sehen: Weniger ist mehr.

 

KameraKinder Rubrik: Foto-Know-How

Workshops mit Thomas Hendrich

Experimente mit digitaler Fotografie

Analoge Fotografie II: Lochkamera

Analoge Fotografie I: Fotogramme