26.11. 2013

KameraKinder preisgekrönt

Wenn Kinder sich die  Medienwelt erobern, geschieht das auf ganz persönliche, vielfältige und phantasievolle Weise.

Diese Erfahrung bildet die Basis für das Projekt KameraKinder, bei dem Kinder von 6 bis 12 Jahren aufgefordert sind, den Fotoapparat in die Hand zu nehmen und die eigenen Sichtweisen und Blickwinkel bildhaft zu dokumentieren.

KameraKinder bietet hierzu den geeigneten Präsentationsort, vermittelt das notwendige Praxiswissen, unterstützt die Netzwerkarbeit und lobt bereits zum zweiten Mal einen Wettbewerb mit großer Resonanz aus.

Der pädagogische Ansatz mit den drei Eckpfeilern, Portal, Netzwerk und Fotopreis steht für ein Konzept, das nicht nur ankommt, sondern auch eine besondere Auszeichnung verdient! So entschied am Wochenende die Jury des Dieter Baacke–Preises und verlieh KameraKinder den Preis für Projekte mit besonderem Netzwerkcharkter und ehrte dadurch die herausragende medienpädagogische Arbeit .

Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zeichnet die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) mit dem Dieter Baacke-Preis bundesweit beispielhafte Projekte aus, die in der Bildungs-, Sozial- und Kulturarbeit entstanden sind.

 

Das Projekt

Bereits seit seinem Projektstart, im Frühjahr 2012, erfuhr das Portal KameraKinder einen hohen Zuspruch bei den Sechs- bis Zwölfjährigen. Das gelang auch, weil Fotografie in digitaler Form ein ideales „Einsteiger-Medium“ für Kinder ist, das sich besonders leicht handhaben und anwenden lässt. Die Möglichkeit eigene Fotos in einem geschützten, kindgerechten Raum mittels eines virtuellen Stellvertreters - dem Kamerakind - der Öffentlichkeit im Fotofenster zu präsentieren, nutzten und nutzen jüngere und ältere Kinder sowie Fotogruppen aus NRW gleichermaßen gut.

Ebenso erfolgreich und attraktiv für Kinder und Kindergruppen erweist sich die Installation des Kamerakinder Fotopreises als ergänzendes Element zu Portal und Netzwerkarbeit. Mit insgesamt 1000 eingereichten Fotos, Collagen und Bildergeschichten war bereits die Resonanz 2012 überwältigend. In diesem Jahr wurde die Zahl der Einreichungen sogar noch um Einiges übertroffen. Besonders die hohe Qualität und Kreativität der eingegangenen Arbeiten zum Thema „Experimentier  mal!“ beeindruckte die Jury – bestehend aus sechs Erwachsenen und sechs Kindern - und die Veranstalter, das jfc. Medienzentrum. Die Preisverleihung für den Kamerakinder Fotopreis 2013 findet am 14. Dezember statt. Hierbei sind dann sogar mehrere 1. Preise garantiert!

 

Die Förderer

Das Projekt KameraKinder wird vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW gefördert; der KameraKinder Fotopreis 2013 von der Medienstiftung Kultur und dem Deutschen Kinderhilfswerk.

 

Die Partner

Partnereinrichtungen des KameraKinder-Netzwerkes sind: Akki Düsseldorf, girlspace Köln, Kinderkulturprojekkt Anne Kuhn, Wuppertal, JKS Bleiberger Fabrik Aachen, Kreativitätsschule Bergisch-Gladbach, LAG Kunst und Medien Raesfeld, Kulturwerkstatt Bottrop, Die Welle, Remscheid und U2 - Kulturelle Bildung im Dortmunder U.